Mittwoch, 25. Juni 2014

Business Feng Shui

Zum Leben, benötigen wir die 4 Elemente, Holz, Wasser, Luft und Feuer. Im Feng Shui sind zwei der vier Elemente vorhanden, die wir vor allem während unserer Arbeitszeit benötigen.

Bei einer Feng Shui Beratung, die aufs Business ausgerichtet ist, wird als erstens der ideale Platz des CEO festgelegt. Auf Grund dessen Errechnung, werden die übrigen Arbeitsplätze eingeteilt.

Für den Arbeitgeber wie der Arbeitnehmer ist es wichtig, dass sie sich auf ihre Arbeit konzentrieren können. Mit dem Business Feng Shui werden Büro-Räume effektiv und mit wenigen Veränderungen eingerichtet. Zusätzlich helfen die richtigen Pflanzen den Office-Day zu harmonisieren.



Alle können Ihren Schreibtisch nach Feng Shui einrichten. Der erste Schritt in eine ausgeglichene Arbeitswelt.

Zum Thema Feng Shui auf Ihrem Schreibtisch biete ich regelmässig Webinare auf edudip an.

Sie wollen eine Offerte für Ihr Unternehmen?

Kontaktieren Sie mich über info@lifeki.ch oder 079 433 5484

Dienstag, 17. Juni 2014

Taiko Festival im Emmental

Über Pfingsten 2014 wurde in Signau das Taiko Spirit Festival (http://www.taikospirit.ch/) organisiert. Während dem Festival wurden verschiedene Workshops organisiert.
Zum Beispiel:
  • -      Taiko für Anfänger und Fortgeschrittene
  • -      Kalligraphie
  • -      Japanische Flöte
  • -      RAN (Tanz aus Okinawa)
  • -      Tanto Bushi (japanischer Tanz)


Mein Mann und ich buchten der Beginner Taiko Workshop und die Kalligraphie. In Japan durfte ich mehrere Male ein Taiko Konzert erleben, welches mich jedes Mal berührte. Als ich am Workshop das erste Mal mit dem Bachi (Holzstock) auf die Trommel schlug, wurde ich von einer unendlichen Glückseligkeit übermannt. Ich spürte wie mein Körper mit dem Klang vibrierte und wie meine Seele und mein Herz zutiefst berührt wurden.
Vor diesem ersten Trommelschlag gab es ein Aufwärmen. Während des Workshops sah ich viele Gemeinsamkeiten mit dem AiKiDo.






Der Kalligraphie Workshop war eine andere, aber ebenso interessante Erfahrung. Das erste Mal hielt ich einen Pinsel in der Hand mit dem ich Japanische Schriftzeichen zeichnete. Auf vieles muss geachtet werden und jede Bewegung ist gleichbedeutend mit dem gezeichneten Strich. Korrigieren kann man nicht und so ist es sinnvoller neu anzufangen. Als Herausforderung fragte ich die Kalligraphie Lehrerin, ob ich Feng Shui (Fu Sui in Japan) schreiben könne. Sie zeigte es mir und ich übte, bis ich dieses Ergebnis hatte.


Montag, 9. Juni 2014

Mein Volunteer-Einsatz bei den National Summer Games in Bern

Ende Mai waren in Bern beim BEA Expo Gelände die National Games von Special Olympics.
Die Special Olympics sind für Menschen mit Geistiger-Behinderung. Im Olympischen Dorf vor der Festhalle waren Insieme und PluSport vertreten wie auch die Sponsoren Würth, Toyota, Cornercard und Coop.

Während 3 Wettkampftagen durfte ich beim Boccia (die Tessiner sagten Le Bocce), beim Athleten-Dinner sowie im Zielgelände beim Fahrradfahren und der Medaillenübergabe helfen.

Beim Boccia lernte ich eine Gruppe von San Marino (http://www.fsss.sm/) kennen. Die beiden Spieler, Massimiliano und Renzo, berührten mich in ihrem sein. Als sie am Freitag-Nachmittag einen Team-Wettkampf mit Willisau absolvierten, spielten Sie auf der Bahn, die ich betreute. Ein Spiel dauerte 30 Minuten oder bis ein Team 12 Punkte hat. Bei den Seitenwechseln gingen die Athleten an mir vorüber und manchmal strich mir Renzo über den Kopf. Ich spürte eine tiefe Verbindung zu allem und die grenzenlose Liebe.

Der Service beim Athletenabend vom Samstag war eine grosse Herausforderung. Ich durfte eine der 3 Gruppen übernehmen. Als wir mit dem Salat einliefen wurden wir gefeiert wie Stars. Während dem Essen wurde auf der seitlichen Bühne Gespräche und Reden gehalten. Zum einen war Christa Rigozzi da. Mir ihr durften die Teilnehmer an den Spielen Fotos im Würth-Stand aufnehmen. Als Simon Ammann auf die Bühne kam, jubelten alle und standen auf. Es war ein Fest als wäre er gerade Olympia Sieger geworden. Das beherzte Jubeln und die grenzenlose Freude, dass der grosse Simon Ammann bei ihnen auf der Bühne stand, berührte mich ein weiteres Mal. Als um 21 Uhr 30 die Disco anfing, rannten alle auf die Bühne und es war völlig egal, wie ich mich bewege und wie ich gekleidet bin.

Im Zielgelände beim Fahrradfahren durfte ich am Sonntag-Morgen die Rennfahrer in Empfang nehmen. Alle waren stolz und gaben ihr Bestes. Ein Mann berührte mich besonders. Als ich ihn zur Siegerehrung begleitete gab ich ihm die Hand, als er Platz nahm umarmte er mich und wollte mich nicht mehr loslassen. Ich erklärte ihm, dass ich weiter arbeiten müsse und so liess er mich los. Nach der Medaillen-Übergabe und als alle Rennen der Fahrradfahrer vorüber waren, sah er mich wieder. Er kam zu mir, umarmte mich und liess mich nicht mehr los. Als ein Kollege von der Valida Stiftung St. Gallen, zu mir etwas sagte, stiess er ihn weg. Dieser Kollege machte dann von uns ein Foto, nur habe ich leider keines.
Am Sonntag begegnete ich einem Kollegen, mit dem ich Konfirmiert wurde. Doch erst als er sein Name sagte, machte es bei mir Klick. Heute lebt er in der Stiftung Bernaville in Schwarzenburg.

Das Wochenende in Bern zeigte mir, dass die Arbeit und das sein im Herzen absolut wertfrei ist. Ich spüre in meinem sein, dass dies nach dieser intensiven Zeit ins Zentrum rückt.

Im 2016 sind die Winterspiele in Chur (http://nationalwintergames.ch/chur2016/). Wer die Möglichkeit hat soll sich als Volunteer oder als DAL melden. Die Menschen sind genial und das Team von Special Olympics Switzerland (http://specialolympics.ch/) auch.


1‘000 Dank an alle, die mich an den National Summer Games in Bern berührten.

Mittwoch, 4. Juni 2014

Update der Homepage

Heute nahm ich mir die Zeit und aktualisierte meinen Media und Ausstellungs-Bereich.
Ich habe nicht nur Fotos von der womenepxo hinzugefügt, sondern auch die Reihenfolge ersichtlicher gestaltet.

Freue mich über eure Feedbacks :-)
http://www.lifeki.ch/de/feng-shui/ausstellungen-media/

Preissenkung meiner Booklets


Per 01. Juni 2014 habe ich mich dazu entschlossen, dass ich in der Schweiz die Preise für meine zwei Booklets anpasse.

Neu wird jetzt ein Booklet für CHF 14.50 erhältlich sein. Gerne nehme ich deine Bestellung entgegen.