Freitag, 24. Februar 2017

Pourquoi les 4 énergies négatives du Feng Shui affectent-elles notre bien-être.

Je prodigue des conseils de Feng Shui depuis près de 10 ans. Cette année, je vais en restructurer quelques uns dans ce domaine. A cet effet, je vous informerai en temps voulu de ce qui changera.

Selon le Feng Shui, il y a des énergies qui doivent être neutralisées et d'autres qui déterminenet l'endroit où je devrais changer mon poste de travail ou même mon bureau. Ces énergies sont les énergies négatives du Feng Shui. Elles sont au nombre de quatre. Les énergies positives du Feng Shui changent également d'année en année. Parmi les points négatifs, il appert important de mentionner que, en général, peu importe vers quel point cardinal ils se trouvent, ils devraient être laissés « tranquille ».
Cela signifie qu'aucune rénovation, telle une nouvelle cuisine, une nouvelle salle de bains, une nouvelle façade ou peut-être un nouveau jardin ne devrait être entreprise. Que pourrait-il se passer :
  • des problèmes lors des rénovations;
  • des factures qui seraient soudainement plus élevées que prévu;
  • de possibles accidents du travail.


Une des quatre énergies est appelée le 5 jaune. L'étoile annuelle 5 s'y trouve. Elle est appelée ainsi puisque l'envie lui donne cette couleur, peu importe ce qui se trouve sur son chemin, par exemple,votre santé ou votre richesse.


Le 5 jaune se doit d'être neutralisé. Cela peut se faire par l'entremise d'une cure de sel, d'eau et d'une pièce de monnaie. Il s'agit d'une mesure efficace que j'applique moi-même à la maison. Cette année, elle se trouve dans ma cuisine, et qu'en est-il pour vous? Ma cuisine se trouve au sud.
Si votre chambre à coucher ou votre bureau se trouve au sud, je vous conseille de déplacer votre chambre à coucher cette année. Il en va de même pour votre bureau. Si cela est impossible, il appert important que vous utilisiez cette cure de sel, d'eau et de pièces de monnaie. Vous pouvez commander un guide à cet effet au coût de 1,50 €. Vous pouvez l'acheter ici. Après la vente, vous le recevrez par courriel.

Les trois autres énergies Feng Shui qui ont changé cette année comportent une certaine importance en termes de points cardinaux, c'est-à-dire l'Est et l'Ouest.
Le Grand-Duc Jupiter se trouve à l'Ouest. Il s'agit d'un roi ou d'une énergie qui se trouve elle-même laide. C'est pour cette raison qu'on ne peut pas le regarder. En particulier lorsque je travaille à un bureau. Cette année, lorsque je travaille à mon bureau, je ne peux pas regarder vers l'Ouest. Si vous deviez vous trouver vers l'Ouest, cela n'a aucune importance. Puisqu'il n'aime pas qu'on le regarde, il pourrait être amer et par conséquent, vous déranger.

Vous sentez-vous perturbé pendant le travail ou encore lorsque vous êtes seul? 
Calculez votre direction de visualisation et vous trouverez la réponse.

Le Briseur de l'année se trouve toujours en face de lui. Il ne peut se trouver derrière vous puisqu'il pourrait attaquer. Le Briseur de l'année doit être observé. Ceci s'avère également important : même si vous le regarder du coin de l'oeil, vous êtes dans une position d'observation.

Par exemple :
Depuis votre bureau, vous voyez l'Ouest, vous pouvez alors vous asseoir de l'autre côté et vous regarderez vers l'Est.

A l'Est, on trouve le 3 de la mort. Cette énergie ne doit pas être dérangée en planifiant des rénovations. Si vous souhaitez changer quelque chose vers l'Est, ne commencez pas les rénovations dans cette direction. Travaillez dans cette zone depuis un autre point cardinal. Si les rénovations se trouvent à l'Est, planifiez de les faire l'année prochaine.


Si vous souhaitez en apprendre davantage au sujet de l'étoile annuelle et du Feng Shui pour votre maison, n'hésitez surtout pas à communiquer avec moi. Je suis votre spécialiste.

Mittwoch, 22. Februar 2017

Warum die 4 negativen Feng Shui Energien unser Wohlbefinden beeinflussen.

Seit bald 10 Jahren mache ich Feng-Shui-Beratungen. Dieses Jahr werde ich in diesem Bereich einiges umstrukturieren. Dazu werde ich dich rechtzeitig informieren was sich alles verändern wird.

Im Feng Shui gibt es Energien welche neutralisiert werden sollten und andere wo ich meinen Arbeitsplatz oder sogar meinen Schreibtisch verändern müsste. Diese Energien sind die negativen Feng Shui Energien. Davon gibt es vier. Die positiven Feng Shui Energien verändern von Jahr zu Jahr. Zu den Negativen ist zu sagen, dass die generell, egal in welcher Himmelsrichtung sie sich befinden, in Ruhe gelassen werden sollten.
Das bedeutet, keine Renovationen wie zum Beispiel eine neue Küche, ein neues Badezimmer, eine neue Fassade oder vielleicht auch ein neuer Garten. Was geschehen könnte:
  • Probleme während des Umbaus
  • plötzlich höhere Rechnungen als vereinbart
  • mögliche Arbeitsunfälle.


Eine der vier Energien heisst die Gelbe 5. Dahinter versteckt sich der Jahresstern 5.  Er wird so genannt, weil er gelb vor Neid wird und sich egal auf was stürzt: Das bedeutet deine Gesundheit oder deinen Wohlstand.

Die Gelbe 5 ist zu neutralisieren. Das kannst du mit der Salz-Wasser-Münz-Kur erreichen. Das ist eine effektive Massnahme, welche ich bei mir Zuhause tätige. In diesem Jahr steht sie bei mir in der Küche und bei dir? Meine Küche liegt im Süden.
Befindet sich bei dir im Süden das Schlafzimmer oder dein Büro so rate ich dir, in diesem Jahr dein Schlafzimmer umzustellen. Das gleiche gilt für deinen Schreibtisch. Sollte dies nicht möglich sein, ist es wichtig, dass du mit dieser Salz-Wasser-Münz-Kur arbeitest. Diese Anleitung kannst du bei mir für 1,50 € bestellen. Bestelle sie bei mir

Die drei anderen Feng Shui Energien die sich in diesem Jahr verändert haben und wichtig sind, wo sie sich befinden sind nur noch zwei Himmelsrichtungen. Dies sind der Westen und der Osten. 
Im Westen befindet sich Grossherzog Jupiter. Es ist ein König oder eine Energie, welche sich selber unschön findet. Aus diesem Grund darf man ihn nicht anschauen. Vor allem dann, wenn ich am Schreibtisch arbeite. Ich darf in diesem Jahr, während meiner Schreibtischarbeit, nicht nach Westen schauen. Sollte sich bei dir der Westen auf der Seite befinden, spielt das keine Rolle. Da er nicht gerne hat, dass er anschaut wird, kann er sauer werden und dich entsprechend belästigen.

Du fühlst dich gestört während der Arbeit, auch wenn du alleine bist? Berechne deine Blickrichtung und du wirst die Antwort finden.

Ihm gegenüber liegt immer der Jahresbrecher. Er darf sich nicht im Rücken befinden, weil er dich sonst angreift. Den Jahresbrecher ist zu beobachten. Das ist auch wichtig. Selbst wenn du ihn in den Augenwinkeln hast, bist du in der Beobachtungs-Position.

Beispiel:
Du schaust von deinem Schreibtisch nach Westen, so kannst du dich an die andere Seite setzen und du schaust nach Osten.

Im Osten sind zusätzlich die 3-Tode. Diese Energie darf für geplante Umbauten nicht gestört werden. Solltest du im Osten etwas verändern wollen, beginne nicht dort mit dem Umbau! Arbeite von einer anderen Himmelsrichtung in diese Zone. Befindest sich der geplante Umbau nur im Osten, plane ihn für nächstes Jahr.

Du willst mehr über die Jahressterne und das Feng Shui für dein Zuhause wissen, melde dich bei mir. Ich bin deine Spezialistin.

Freitag, 17. Februar 2017

Hiroshima - Pourquoi ne devrait-on pas visiter cette ville lors d'un premier voyage au Japon.


Hiroshima est connue puisqu'elle a fait l'objet du premier bombardement atomique par les États-Unis pendant la Seconde Guerre mondiale. Il s'agit d'une ombre au tableau de notre histoire mondiale, et ceux qui ont visité Hiroshima ont été très émus. 

J'aimerais vous expliquer les raisons pour lesquelles on ne devrait pas visiter Hiroshima lors d'un premier voyage au Japon. Je vous expliquerai les raisons plus tard. Ma première visite au Japon s'est déroulée en 2006. A l'époque, alors que je visitais principalement Kyōto, je me rendais à Shingū pour mon entraînement. Avant de revenir à la maison, je me suis rendue à Nara. Tout juste trois semaines avant de prendre mon vol de retour.

Avant de visiter Hiroshima, je suis également allée à Tōkyō, ainsi qu'à plusieurs reprises à Shingū pour mon entraînement. Déjà en 2012, Hiroshima faisait partie de mon itinéraire de voyage. Je ne peux vous dire pourquoi j'ai tant tardé.  Par contre, aujourd'hui je sais que lors de sa première visite, il n'est pas nécessaire que Hiroshima fasse partie de sa liste. 

Tout comme à Berne, Zurich et Bâle, il y a des tramways dans la ville. C'est spécial. Nous avons laissé notre valise dans un casier fermé à clef qui se trouvait à la gare. C'est en tram que nous sommes allés au célèbre bâtiment de la bombe atomique. Le seul qui existait toujours à ce moment-là. Quand nous sommes arrivés là-bas, j'étais très émue. On pouvait uniquement voir les décombres qui restaient après le passage de cette affreuse bombe. J'en avais les larmes aux yeux. J'ai réalisé à quel point c'était épouvantable de se battre à coups de bombe atomique et d'utiliser le nucléaire comme arme.

Par la suite, nous avons pris le temps de nous rendre au Parc de la Paix. Des dessins de paix créés par des enfants et des adolescents y sont exposés. A l'endroit exact de l'épicentre de la bombe atomique de 1944, on y a construit un magnifique parc. Plusieurs s'y recueillent pour y faire une petite prière.

Dans ce parc, il y a un musée qui porte sur l'attaque, sa planification et son déroulement. Si je me souviens bien, le prix d'entrée au musée était de 50 centimes ou 1 franc. Une contribution symbolique afin que tous puissent y avoir accès. C'était très impressionnant. Encore aujourd'hui, le maire d'Hiroshima écrit une lettre au sujet des essais nucléaires à tous les présidents. Toutes ces lettres sont affichées sur un mur. Leur nombre est impressionnant. Grâce à une maquette miniature, on peut voir comment la bombe a été projetée à son épicentre. Tout ce que la bombe a détruit ainsi que ce qui a volé en éclat à cause de la pression est visible. C'était très impressionnant.
  • Les fenêtres n'ont pas résistées à la pression et se sont brisées. Les fragments de verre sont devenus des balles qui pénétraient avec une force puissante.
  • Les gens couraient en tous sens alors que la peau leur coulait du corps, telle une coulée de lave brûlante.
  • Les blessés ont été refroidis à l'eau, mais le refroidissement n'a rien changé. Les cris des blessés les ont transpercés de part en part. 

Avant de terminer la visite du musée, tous pouvaient signer une pétition. Cette dernière a pour but d'interdire les essais de bombes atomiques. Les pétitions étaient complètement remplies, qu'elles aient étées en anglais ou en japonais.

Encore aujourd'hui, lorsque je repense à ces scènes, les larmes me montent aux yeux. Je suis toujours émue en pensant à ce que j'ai vu là-bas. D'autre part, le fait que les gens veulent toujours se battre à coups de bombes atomiques et qu'ils ne soient toujours pas certains de leurs effets dévastateurs me met en colère.

Comme vous pouvez le constater, cinq ans après ma visite à Hiroshima, j'en suis encore très touchée. Pour cette raison, il est important de bien s'y préparer. Il n'est pas nécessaire d'y faire une visite lors de son premier voyage au Japon. Pour moi, les moments passés à Hiroshima ont été très émouvants. Toute la journée durant, je n'ai pu cesser de penser à ces scènes et je ne pouvais presque pas les laisser derrière moi. J'ai également compris pourquoi les aînés ont tant de mal avec les Américains.
C'est uniquement lorsque nous sommes repartis et que nous sommes arrivés à notre destination suivante que j'ai pu commencer à laisser ces images derrières moi.

Hiroshima est toujours dans mes pensées. Surtout lorsque je vois ce qui est censé se produire avec une centrale nucléaire en Suisse. Peut-être vous souvenez-vous plus récemment de Fukushima ou de Tchernobyl. La centrale nucléaire de Leibstadt, en Suisse, doit être mise en service, bien qu'on y trouve des fissures et des dommages importants. Je ne comprends pas pourquoi les gens veulent toujours compter sur cette force incontrôlable.


Si vous souhaitez avoir de plus amples renseignements au sujet de Hiroshima, contactez-moi. C'est avec plaisir que je répondrai à vos questions.  

Mittwoch, 15. Februar 2017

Hiroshima - Warum diese Stadt nicht während der ersten Japanreise besucht werden muss

Hiroshima ist bekannt, weil im Zweiten Weltkrieg die erste Atombombe von den USA abgeworfen wurde. Ein schwarzer Punkt in unserer Weltgeschichte und sehr bewegend wer Hiroshima besucht hat.

Ich möchte darauf eingehen, warum Hiroshima nicht bei der ersten Japanreise besucht werden muss. Doch dazu komme ich später. Mein erster Japanbesuch war im Jahre 2006. Damals besuchte ich vor allem Kyoto, ging zum Training nach Shingu. Ehe es wieder nach Hause ging, besuchte ich Nara. Knappe drei Wochen, die wie im Flug vergingen.

Bevor ich Hiroshima besuchte war ich noch in Tokyo, mehrere Male in Shingu zum Training. Erst im 2012 stand Hiroshima auf dem Reiseplan. Warum es so lange ging, kann ich nicht beantworten, doch heute weiss ich, dass es beim ersten Besuch nicht notwendig ist, Hiroshima auf der Liste zu haben.

In der Stadt fahren Strassenbahnen, wie in Bern, Zürich oder Basel. Das ist speziell. Unsere Koffer stellten wir im Bahnhof in ein Schliessfach. Mit der Strassenbahn fuhren wir in die

Nähe des berühmten Atombomben- Gebäude. Das einzige, das aus dieser Zeit stehen blieb. Als wir dort hinkamen, war ich sehr gerührt. Zu sehen, was nur übrig blieb von dieser schrecklichen Bombe. Es rührte mich zu Tränen. Mir wurde bewusst wie schlimm es ist mit Atom zu kämpfen und dies als Waffe einzusetzen.

Wir nahmen uns die Zeit und gingen danach zum Friedenspark. Von Kinder und Jugendlichen sind dort Friedensbilder ausgestellt. Dort wo 1944 das Epizentrum der A-Bombe war, wurde ein schöner Park gebildet. Viele halten hier Inne für ein kleines Gebet.

In diesem Park hat es ein Museum über den Angriff, wie er geplant wurde und was geschah. Der Eintritt in dieses Museum ist, wenn ich mich richtig erinnere, 50 Rappen oder einen Franken. Ein symbolischer Beitrag, damit jeder und jede hineingehen kann. Es war sehr eindrücklich. Der Stadtpräsident von Hiroshima schreibt noch heute, an jeden Präsidenten der Nukleartests macht, einen Brief. All diese Briefe sind aufgelistet an einer Wand. Eindrücklich wie viele es sind. Mit einem Miniaturschema wurde die Bombe mit dem Epizentrum erstellt. Es ist darauf zu sehen, was die Bombe alles zerstörte und was durch ihren Druck in Luft aufgelöst wurde. Es war sehr eindrücklich.
  • Fenster hielten dem Druck nicht stand und zerbarsten. Die Glassplitter wurden Geschosse und durchdrangen Möbel.
  • Menschen die umherrannten, wo sich die Haut wie flüssiges Wasser auflöste.
  • Die Verletzten wurden mit Wasser gekühlt, doch die Kühlung brachte nichts. Die Schreie der Verletzten sollen durch Mark und Bein gegangen sein.

Bevor der Museums-Besuch beendet wurde, konnte jeder eine Petition unterzeichnen. Sie soll die A-Bomben-Tests verbieten. Die Behälter waren übervoll. Egal ob die Petitionen in Englisch oder Japanisch waren.

Noch heute, wenn ich an diese Szenen denke, kommen mir fast die Tränen. Noch immer bin ich berührt, was ich damals sah. Auf der anderen Seite macht es mich wütend, weil heute noch immer Menschen mit Atombomben kämpfen wollen und sich nicht im Klaren sind, was das für verheerende Folgen hat.

Wie Du siehst bin ich noch fünf Jahre nach meinem Besuch in Hiroshima sehr berührt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du Dich gut vorbereitest. Es ist nicht notwendig, wenn Du diese Stadt schon bei Deinem ersten Japanbesuch bereist. Der Moment in Hiroshima war für mich sehr berührend. Den ganzen Tag dachte ich an diese Szenen und ich konnte sie fast nicht loslassen. Mir wurde auch bewusst, warum die ältere Generation so Mühe mit den Amerikanern hat.
Erst als wir dann wieder weitergereist sind und an den weiteren Reiseort kamen, konnte ich ein bisschen loslassen.

Hiroshima bleibt immer wieder in meinen Gedanken. Vor allem dann, wenn ich sehe, was aktuell in der Schweiz, mit einem Atomkraftwerk geschehen soll. Vielleicht erinnert dich das eher an Fukushima oder Tschernobyl. Das KKW in der Schweiz (Leibstadt) soll wieder in Betrieb genommen werden, obwohl es deutliche Schäden und Risse hat. Ich kann nicht verstehen, warum die Menschen noch immer auf diese unkontrollierbare Kraft zurückgreifen wollen.


Wenn Du weitere Informationen über Hiroshima haben möchtest, wende Dich an mich. Gerne bin ich bereit, Dir ein paar Fragen zu beantworten.

Mittwoch, 8. Februar 2017

Erklärung, warum ein Bento, wichtig für unser Wohlbefinden ist.

Letztes Jahr an Weihnachten waren mein Mann und ich bei einer Tante meines Mannes in Frankreich zum Essen eingeladen. Das Essen was wir da erhielten war eigentlich gut und sehr lecker. Durch die Art und Weise wie es dann gewärmt wurde fand ich, dass doch die ganze Arbeit des Traiteurs, zunichte-gemacht wurde. Alle Gerichte wurden in der Mikrowelle gewärmt. Das war sehr schade, denn diese Suppen und Gerichte hatten keinen Geschmack. Ich ass es, aber es hatte keine Seele mehr. Die Seele eines Gerichtes ist für mich sehr wichtig, denn nur daher kannst Du Dich auch richtig ernähren. In diesem Sinne wäre es sinnvoller gewesen, dass die Gerichte in einem Kombidämpfer gewärmt werden. Er tötet die Elemente und die Seele nicht.

Da ich gestern den ganzen Tag unterwegs war – und ich kein Bento bei mir hatte – kaufte ich mir einen Salat und ein Eier-Käse-Sandwich. Ich fühlte mich zwar genährt und hatte keinen Hunger mehr doch dieses Gefühl der Sättigung hielt vielleicht bis 15.00/16.00 Uhr. Danach kam dieses Hungergefühl wieder auf. Zudem gab es mir keine Energie. Ein Mittagessen soll mir Energie schenken. Viele von uns sind nach dem Mittagessen häufig müde. Klar kommt es darauf an wie viel wir essen und was. Trotzdem ist es wichtig, dass das Mittagessen ausgeglichen und nicht zu belastend für den Magen ist. Ein Bento ist ideal, weil es ist ein komplettes gesundes Menu ist, das ohne viel Fett auskommt, dich zusätzlich nährt und sichtlich glücklich macht. Du bist nach einem kompletten Bento Mittagessen nicht müde. Das ist wichtig. So kannst du am Nachmittag Deine volle Leistung bei Deiner Arbeit tätigen.

Was ist ein Bento? 
Mein Bento am Bielersee
  • Ich spreche immer wieder davon. Vielleicht hast Du auch schon mal eine Box gesehen.
  • Es ist eine Box mit verschiedenen Abteilen für Dein Essen. Diese kann aus Holz sein, Plastik oder Metall. Die Grundzutat ist immer Reis. Dazu hat es Fleisch, Fisch oder vegetarische Gerichte. Es hat meistens Pickles darin, die sind ein bisschen säuerlich. Weitere Zutaten sind Gemüse, Pilze und weitere tolle Gerichte. 
  • Es ist immer ausgewogen und ein Bento ist immer zufriedenstellend. Nicht nur für Deinen Körper, sondern auch für Deine Seele.


Ich möchte Dir ein bisschen was über die Entstehung des Bentos erzählen. Die ersten Bentos wurden aus Bambusrohren gemacht. Förster haben dies entdeckt im 5. Jahrhundert. Das war die Yamato-Zeit. Das traditionelle Holz-Bento, welches ich in meinem Shop verkaufe stammt aus der Nara-Zeit, aus dem 8. Jahrhundert. Also ganze drei Jahrhunderte später. Dabei entwickelten sich neue Techniken. Das Wort Bento wurde aber erst im 16. Jahrhundert verwendet. Das war im Wechsel der Sengoku-Zeit und der Azuchi-Momoyama-Zeit. Ein Schlossherr ernährte damals sein Gefolge mit einem Bento. So entstand dieser Begriff.

Das Wort Bento bedeutet: ein einfaches Gericht zum Verteilen. Es wurde damals oder auch heute noch auf die Felder, in die Berge oder zum Fischen mitgenommen. Heute erhält jedes Kind eines für die Schule und viele die im Büro arbeiten nehmen auch eines mit.

Während der Edo-Zeit zwischen dem 17. und Mitte des 19. Jahrhundert wurde das Bento auch für Anlässe eingepackt. So wurde es im Theater oder zum Picknick mitgenommen. In der Meiji-Zeit, welche nach der Edo folgte wurde in Japan die Eisenbahn gebaut. An den Bahnhöfen wurden die Bentos für die lange Reise im Zug verkauft. Diese heissen Ekiben. Eki ist Bahnhof auf Japanisch.

Der Vorteil dieses Ekibens oder generell des Bentos ist, es verteilt keinen unangenehmen Geruch im Zug, Büro oder wo Du Dich drinnen und draussen aufhältst.
Es ist nicht so wie bei der Pizza, einem Raclette, einem Käsekuchen, einem Dürüm oder einem Hamburger, welcher Dir je nach Geschmack den ganzen Magen umdrehen kann.

In Japan ist es so, wenn Du im Zug ein Bento isst, dass es die anderen nicht stört. Die weiteren Passagiere im Zug, bleiben ungestört, selbst wenn du isst. Der Geschmack entfaltet sich im Mund und im Körper.

Du siehst das Bento hat viele Vorteile und ist zudem eine gesunde Mittagsverpflegung. Es versorgt nicht nur deinen Körper mit Energie, sondern gibt deiner Seele Nahrung.
www.bentobox-lieferservice.ch

Freitag, 3. Februar 2017

Quels points communs existe-t-il entre le Feng Shui et le Japon ?

On trouve le Feng Shui également ici ! Regardez bien les paysages et observez les vieilles maisons. Vous vous rendrez compte que nous avons également appliqué les principes du Feng Shui, et ce de manière inconsciente. A chaque fois que je me retrouve dans une vallée ou sur une montagne de la Suisse, et que j'aperçois deux chalets centenaires, je remarque qu'ils se trouvent précisément là où aucune avalanche ne descend ou encore où aucune rivière ne peut causer d'inondation. Chez nous, c'est ce que j'appelle également du Feng Shui.

Au Japon, le Feng Shui est appelé « Fusui ». Le japonais est différent du chinois. Bien que les Japonais peuvent lire les caractères chinois, ils sont par contre souvent prononcés de façon très différente. Feng Shui, qui signifie littéralement « le vent et l'eau », se prononce « Fusui » en japonais. Le mot « eau » (sui) est également « mizu » en japonais.  Lorsqu'on veut boire, on prononce les mots « O Mizu » puisque l'eau est importante et bénite.

Dans toutes les anciennes villes impériales du Japon, ce qui signifie principalement à Kyoto et Tokyo, et puis Edo, on trouve des éléments du Feng Shui. Le plus connu des deux est probablement toujours le château actuel de Tokyo. La ville-temple de Nikko y a été construite dans la partie nord-est. Cette ville-temple devait protéger le château de Tokyo, puis Edo. Au Japon, le Nord-Est est reconnu comme étant dangereux.  Par contre, ce n'est pas le cas en Chine. Malgré cette différence, il existe des similitudes. Ainsi, les temples bouddhistes sont orientés de façon identique. A chaque coin d'un toit, on peut y apercevoir une sorte de cloche ou de lampe, de sorte que le bâtiment opposé ne puisse être attaqué. En outre, les coins sont arrondis. L'aménagement paysager Feng Shui comprenant des animaux est également identique. En d'autres mots, les animaux sont des phoenix, des tortues, des tigres et des dragons. Au Japon, le Nouvel An chinois a longtemps été célébré. Jusqu'à ce qu'il ait été changé au 1er janvier. Le Nouvel An chinois a eu lieu samedi dernier, le 28 janvier.

Nous sommes maintenant dans l'année du coq. Elle est accompagnée de l'élément feu. Mais le coq est associé à l'élément métal. Tel qu'énoncé auparavant, nous sommes en présence de l'élément annuel du feu ; l'étoile annuelle des étoiles volantes se trouve au centre du 1 cette année, et le 1 est associé à l'élément de l'eau. 

Si vous vous y connaissez bien quant aux cinq éléments, vous aurez peut-être remarqué qu'il existe un manque d'harmonie qui s'avère être un déséquilibre. D'une part, nous sommes en présence de l'élément du feu, puis de l'élément du métal et de l'eau. Nous avons trois éléments qui ne s'harmonisent pas. 

Cela signifie que nous sommes encore une fois en présence d'une année active. 

Que ce soit au plan politique ou personnel. Il est important d'accepter cet amalgame et de ne pas aller à l'encontre de ce dernier puisque ces énergies sont présentes et ne peuvent être facilement modifiées. En revanche, cela peut varier d'une personne à l'autre, de maison en maison, d'un endroit à l'autre et d'un appartement à l'autre. 

Chez-moi, par exemple, mon élément personnel selon le Feng Shui est le deux. Le deux est apparenté à l'élément terre, et cette terre m'apporte l'harmonie dont j'ai besoin cette année, tant au niveau personnel que professionnel. Dans notre appartement, l'élément terre est également présent, et ce sous la forme du huit. De façon générale, songez que vous devez également créer ou concevoir votre foyer de manière harmonieuse. Cela s'avère important pour votre tranquillité d'esprit, pour votre centre.  C'est ainsi que vous pourrez mieux accepter les influences extérieures. Cherchez l'énergie positive Feng Shui positif et neutralisez celle qui est négative.

Le 2 février, à 19h00, j'ai expliqueré la façon de les intégrer à votre vie, où elles se trouvent, la façon de les activer, ou encore de les neutraliser. Puisqu'il s'avère absolument important de savoir que la couleur rouge peut attaquer votre santé ou vos finances, ou les deux, et les faire bifurquer dans la mauvaise direction. Cela se produit par l'entremise du cinq jaune. Cette énergie est tout simplement présente afin que nous puissions façonner nos pensées. 

J'ai déjà vécu une expérience avec le cinq jaune. Cela s'est passé en 2007. A cette époque, j'habitais dans un autre appartement où j'avais une couverture rouge, une housse, couvrant mon canapé puisque je n'aimais pas la couleur de ce dernier. Cette couverture a activé ce cinq jaune et je m'étais brisé l'orteil à l'époque, et j'avais par la suite souffert d'une légère commotion cérébrale. Mon petit ami de l'époque, mon présent mari, qui vivait également dans l'appartement, s'est fracturé un petit os du pied et uniquement grâce à mes connaissances de Feng Shui, j'ai compris que j'y avais activé le cinq jaune. J'ai enlevé cette couverture rouge et ma santé s'est stabilisée à nouveau. Depuis lors, je veille toujours à ce que la couleur rouge ne soit pas présente dans la direction dans laquelle le cinq jaune se trouve. En outre, j'avoue me soumettre également à une cure de sel, d'eau et de métal. 

Mittwoch, 1. Februar 2017

Welche Gemeinsamkeiten findest Du zwischen Feng Shui und Japan

Feng Shui ist auch bei uns zu finden! 
Schaue in die Landschaft und beobachte alte Häuser. Du wirst realisieren, dass auch wir Feng Shui unbewusst anwendet haben. Mir fällt das immer auf, wenn ich in der Schweiz in ein Tal oder auf einen Berg gehe und dort zweihundertjährige Häuser sehe, die genau dort stehen wo eben zum Beispiel die Lawine nicht heruntergeht oder dort wo der Fluss nicht die Überschwemmung machen kann. Das ist auch bei uns das Feng Shui.

In Japan wird Feng Shui „Fusui“ genannt. Die japanische Sprache ist anders als das Chinesisch und trotzdem können die Japaner die chinesischen Zeichen lesen aber sie werden häufig anders ausgesprochen. Wind und Wasser „Feng Shui“ und in japanisch ist das „Fusui“. Wasser (sui) ist in Japan auch Mizu. O Mizu wenn man es trinken will, weil es das grosse, das heilige Wasser ist.

In jeder ehemaligen Kaiserstadt in Japan, das heisst, vor allem in Kyoto und in Tokio, damals Edo, ist Feng Shui zu finden. Das Bekanntere von beiden ist wohl das noch heutige Schloss in Tokio. Dort wurde im Nordosten die Tempelstadt Nikko erbaut. Diese Tempelstadt sollte das Schloss in Tokio beschützen. Der Nordosten wird in Japan für gefährlich bezeichnet, jedoch in China nicht. 

Trotz dieses Unterschiedes gibt es Gemeinsamkeiten. So sind die buddhistischen Tempel identisch ausgerichtet. An jeder Ecke eines Daches sind eine Art Glocken oder Lampen zu finden, damit diese nicht das gegenüberliegende Gebäude angreifen. Also die Ecke wird rund gemacht. Das Landschafts Feng Shui mit den Tieren ist ebenfalls identisch. Das heisst, die Tiere sind Phönix, Schildkröte, Tiger und Drache. In Japan wurde lange Zeit das Chinesische Neujahr gefeiert. Bis sie es auf den 01. Januar geändert haben.
Das Chinesische Neujahr war am vergangenen Samstag, am 28. Januar.



Nun sind wir im Jahr des Hahns. Er wird begleitet vom Element Feuer. Doch der Hahn ist dem Element Metall zugeordnet. 

Wir haben, wie vorhin gesagt, das Jahreselement Feuer und der Jahresstern von den Fliegenden Sternen ist in diesem Jahr im Zentrum die Eins und die Eins wird dem Element Wasser zuordnet. Wenn Du Dich in den fünf Elementen auskennst hast Du vielleicht bemerkt, dass das eine Disharmonie ist, das heisst ein Ungleichgewicht. Wir haben zum einen das Element Feuer und dann das Element Metall und Wasser. Wir haben drei Elemente welche nicht rund laufen. 

Das bedeutet, dass wir wieder ein aktives Jahr haben. Egal ob auf der politischen oder persönlichen Ebene. Wichtig ist, diese Kombination zu akzeptieren und nicht dagegen zu arbeiten weil diese Energien sind da und können nicht einfach verändert werden. 

Hingegen kann es sich von Mensch zu Mensch, von Haus zu Haus, von Ort zu Ort und von Wohnung zu Wohnung verändern. 
Bei mir Zuhause zum Beispiel: Mein persönliches Element nach Feng Shui ist die Zwei. Die Zwei ist dem Element Erde zugeordnet und diese Erde bringt mir die Harmonie die ich für mein Business und mein Leben in diesem Jahr benötige. In unserer Wohnung habe ich auch das Element Erde und zwar in der Form der Acht. Denke generell daran, dass Du für dieses Jahr auch Dein Zuhause harmonisch gestaltest. Das ist wichtig für Deine innere Ruhe, für Dein Zentrum. Denn so kannst Du äussere Einflüsse besser annehmen. Nutze die positiven Feng Shui Energien und neutralisiere die negativen.



Ich erkläre Dir am 01. Februar um 19.00 Uhr, wie Du sie in dein Leben hineinnehmen kannst, wo sie sich befinden, wie Du sie aktivierst oder eben neutralisierst. Denn absolut wichtig ist es, dass die Farbe Rot in der falschen Richtung Deine Gesundheit oder Deine Finanzen oder beides angreifen kann. Dies wird von der Gelben Fünf gemacht. Diese Energie ist auch einfach da, so wie wir unsere Gedanken formen können. 

Ich hatte mit dieser Gelben Fünf selbst ein Erlebnis. Das war in 2007: Ich hatte damals in einer anderen Wohnung eine rote Decke, einen Überwurf, über meinem Sofa weil ich die Farbe dieses Sofas nicht mochte. Diese Decke aktivierte diese Gelbe Fünf und ich hatte damals den Zeh gebrochen und später hatte ich noch eine kleine Gehirnerschütterung. Mein Freund damals, der auch in der Wohnung lebte, mein heutiger Mann, brach sich am Fuss einen kleinen Knochen und erst mit meinem Feng Shui Wissen realisierte ich, dass ich dort diese Gelbe Fünf aktivierte. Ich entfernte diesen roten Überwurf und meine Gesundheit stabilisierte sich wieder. Seither achte ich immer darauf, dass in der Himmelsrichtung, in welcher sich die Gelbe Fünf befindet, keine rote Farbe vorhanden ist. Und was ich zusätzlich mache ist, ich gebe dort die Salz-Wasser-Münzkur hin.