Mittwoch, 1. März 2017

Vorstellung Ostasiatische Nudeln inklusive einem einfachen Rezept

Heute stelle ich dir eine ostasiatische Nudel vor. Im letzten Jahr entdeckte ich sie im Coop Supermarkt bei den japanischen Produkten. Ich fand sie sieht komisch aus, da sie in einer Art Wasser abgepackt ist. Im November letzten Jahres nahm ich an einem Fermentationskurs teil und sah eine andere Version dieser Nudel.

Ihr Name ist Konjak-Nudel oder Shirataki-Nudel. 
Shirataki heisst weisser Wasserfall.

Konjak ist eine Wurzel der Teufelszunge. Sie wächst auf 600 bis 2’500 Meter über Meer, bei einer Durchschnittstemperatur von 16 Grad. Sie wird fast nur zu Mehl verarbeitet. Die Konjak- oder Shirataki-Nudeln sind Gluten frei und haben kein Fett. Sie besteht aus 3% Konjakmehl und den restlichen 97% aus Wasser.
 
Du siehst, sie ist zudem leicht verdaulich.

Vom Geschmack her ist sie neutral. Ich habe sie probiert als sie warm und gekocht war. Sie hat nicht wirklich einen Geschmack. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Suppe oder die Sauce entsprechend stärker abgeschmeckt sein muss.

Die Konsistenz ist wie Glasnudeln. Nur ist sie etwas dicker und bissfester.

Sie ist gesund, sie senkt das Cholesterin, hat kein Fett, fast keine Kohlenhydrate und, wie ich schon erwähnte, ist sie Gluten frei.

Jedoch ist sie für meinen Geschmack nicht extrem nährend. Solltest du ein grosser Esser / eine grosse Esserin sein, brauchst du eine grössere Portion.

Hier mein Rezept für zwei Personen:


Rezept Miso-Suppe mit Konjak-Nudel 


















125 g getrocknete Konjak-Nudel  
2 Frühlingszwiebeln 
1 Lotuswurzel 
5 dl Miso-Suppe 


Lotuswurzel schälen und in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.  
Diese sofort mit Gemüse-Bouillon oder Dashi 15 – 20 Minuten köcheln lassen 

1 Liter Wasser ohne Salz aufkochen und über die Konjak-Nudeln giessen 
5 – 6 Minuten im heissen Wasser ziehen lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren. 

Frühlingszwiebeln waschen, unschöne Stellen wegschneiden und in feine Streifen schneiden (wie Schnittlauch) 

5 dl Wasser aufkochen und vom Herd nehmen 
Miso-Paste im heissen Wasser auflösen 
Frühlingszwiebeln dazugeben 
Sobald die Lotuswurzeln zu Ende gegart sind, zur Miso-Suppe geben 

In den vorbereiteten Suppen-Schalen die Konjak-Nudeln verteilen. 
Miso-Suppe dazugeben. 

Fertig ist das Gericht.


Guten Appetit! Itadakimasu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen